Das Magazin

Senkrechtstarter ist das Online-Magazin zur vertikalen Mobilität. Hier findet alles Platz, was sich aufwärts bewegt und gen Himmel strebt – im wortwörtlichen oder auch im übertragenen Sinn: Aufzüge und Hochhäuser, Kletterkünstler und Aufsteiger.

Schindler Newsletter abonnieren

Der kostenfreie E-Mail-Newsletter informiert regelmäßig über Themen, die Aufzugsbetreiber bewegen. Neben Unternehmens- und Branchennews erfahren Sie Wissenswertes rund um das Thema Service und Wartung von Aufzügen und Fahrtreppen.

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik? Dann schreiben Sie uns:
info.de@schindler.com

Das Magazin

Senkrechtstarter ist das Online-Magazin zur vertikalen Mobilität. Hier findet alles Platz, was sich aufwärts bewegt und gen Himmel strebt – im wortwörtlichen oder auch im übertragenen Sinn: Aufzüge und Hochhäuser, Kletterkünstler und Aufsteiger.

Schindler Newsletter abonnieren

Der kostenfreie E-Mail-Newsletter informiert regelmäßig über Themen, die Aufzugsbetreiber bewegen. Neben Unternehmens- und Branchennews erfahren Sie Wissenswertes rund um das Thema Service und Wartung von Aufzügen und Fahrtreppen.

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik? Dann schreiben Sie uns:
info.de@schindler.com

Zur Hauptseite  www.schindler.de
Lost Places © Youtube
Lost Places © Youtube

Lost Places: Allein sein mit der Architektur

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche begleiten wir eine kleine, eingeschworene Gemeinde zu den größten Lost Places der Welt. Sie wissen nicht, was das ist? Wir erklären es Ihnen!

Es ist nicht immer ganz legal. Oder ungefährlich. Aber seit Jahren erfreuen sich Expeditionen zu sogenannten Lost Places wachsender Beliebtheit. Und in den sozialen Medien dokumentieren die "Lost Places Hunter" ihre Abenteuer. Wie meinen? Ach ja, diesen Jargon müssen wir erklären. Verlorene Orte sind nichts anderes als Abrisshäuser und Geisterstädte. Dazu gehören auch verlassene Kliniken, Fabriken oder Vergnügungsparks.

Nicht immer sind die Eigentümer damit einverstanden, dass sich Fremde auf ihrem Privatbesitz herumtreiben. Und natürlich bergen baufällige Architekturen auch ein ziemliches Unfallrisiko. Deshalb sei an dieser Stelle gewarnt: Wer selbst auf Entdeckungstour gehen möchte, sollte sich unbedingt offiziellen Führungen anschließen.

Die werden zum Beispiel für die Geisterstadt Kolmannskuppe in Namibia angeboten. Und in Berlin gehörte der Spreepark lange Zeit zu einem der erstaunlichsten verlorenen Orte in Deutschland, den man ab und an erkunden durfte. Doch nun soll er wieder zum Leben erweckt werden.

Videotour zu den größten Lost Places der Welt

Derzeit können wir ohnehin nur davon träumen, auf Reisen zu gehen. Oder Abenteuer in exotischen Ländern zu bestehen. Deshalb bieten wir heute eine Alternative. Eine filmische Reise zu den größten verlassenen Städten und Architekturen der Welt. Und da wir ohnehin nicht vor Ort sein können stört es auch sicher niemanden, dass dort alle Fahrstühle und Rolltreppen außer Betrieb sind. Sollen doch andere über brüchige Stiegen steigen – wir machen es uns weiterhin zu Hause gemütlich!

Videotour zu den größten Lost Places der Welt

Derzeit können wir ohnehin nur davon träumen, auf Reisen zu gehen. Oder Abenteuer in exotischen Ländern zu bestehen. Deshalb bieten wir heute eine Alternative. Eine filmische Reise zu den größten verlassenen Städten und Architekturen der Welt. Und da wir ohnehin nicht vor Ort sein können stört es auch sicher niemanden, dass dort alle Fahrstühle und Rolltreppen außer Betrieb sind. Sollen doch andere über brüchige Stiegen steigen – wir machen es uns weiterhin zu Hause gemütlich!

Das könnte Sie auch interessieren

Bergsteiger auf dem Weg zum Gipfel
Reisen

Die Seven Summits: Höher geht’s nicht

Um beim Gedanken an die höchsten Gebäude der Welt ins Schwitzen zu kommen, braucht es nicht mal Höhenangst. Man munkelt jedoch, es gäbe noch schwindelerregendere Höhen, die nicht mal mit einem Aufzug erreichbar sind. Die Rede ist von den höchsten Wolkenkratzern der Natur, genauer gesagt von den Seven Summits. Vor allem passionierte Bergsteiger werden bei dem Begriff hellhörig: Die Liste der Seven Summits umfasst die jeweils höchsten Berge aller Kontinente.