Das Magazin

Senkrechtstarter ist das Online-Magazin zur vertikalen Mobilität. Hier findet alles Platz, was sich aufwärts bewegt und gen Himmel strebt – im wortwörtlichen oder auch im übertragenen Sinn: Aufzüge und Hochhäuser, Kletterkünstler und Aufsteiger.

Schindler Newsletter abonnieren

Der kostenfreie E-Mail-Newsletter informiert regelmäßig über Themen, die Aufzugsbetreiber bewegen. Neben Unternehmens- und Branchennews erfahren Sie Wissenswertes rund um das Thema Service und Wartung von Aufzügen und Fahrtreppen.

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik? Dann schreiben Sie uns:
info.de@schindler.com

Das Magazin

Senkrechtstarter ist das Online-Magazin zur vertikalen Mobilität. Hier findet alles Platz, was sich aufwärts bewegt und gen Himmel strebt – im wortwörtlichen oder auch im übertragenen Sinn: Aufzüge und Hochhäuser, Kletterkünstler und Aufsteiger.

Schindler Newsletter abonnieren

Der kostenfreie E-Mail-Newsletter informiert regelmäßig über Themen, die Aufzugsbetreiber bewegen. Neben Unternehmens- und Branchennews erfahren Sie Wissenswertes rund um das Thema Service und Wartung von Aufzügen und Fahrtreppen.

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik? Dann schreiben Sie uns:
info.de@schindler.com

Zur Hauptseite  www.schindler.de
Shanghai Tower
Der Shanghai Tower (rechts) ist nicht nur in Shanghai das höchste Gebäude, sondern in ganz China. © The B1M auf Youtube

#liftclip: Shanghai Tower – Architektur ist nicht alles

Fahrstuhl-Prank, Fiktives, Reales und Banales – im Netz werden Aufzug und Fahrtreppe zum Star, und wir zeigen in unserer Reihe #liftclip die besten Szenen. In dieser Woche blicken wir auf den Shanghai Tower, in dem einige der weltschnellsten Aufzüge fahren. Sie werden jedoch seltener benötigt als geplant.

Der Shanghai Tower ist mit 632 Metern Höhe das zweithöchste Gebäude der Welt. Nähme man der Nummer 1, dem Burj Khalifa, seine lange Spitze weg, wären die beiden Wolkenkratzer sogar nur wenige Meter auseinander. Der Shanghai Tower könnte also eine Erfolgsgeschichte sein, die das aufstrebende China auch gern als solche verkauft hätte.

Doch bereits zur Eröffnung 2015 waren nicht alle Flächen vermietet. Und noch immer sind ausgerechnet die exklusivsten Flächen in den oberen Stockwerken ungenutzt. So fahren die Aufzüge kaum mal bis nach oben. Bei den derzeitigen wirtschaftlichen Aussichten ist es auch zweifelhaft, ob sich die Vermietungsquote verbessern lässt.

Gründe dafür, warum der Turm bei Mietern nicht so gefragt ist, gibt es jedoch mehrere. Einer davon liegt ausgerechnet in seiner außergewöhnlichen Architektur, zeigt der Beitrag von B1M, der mit Untertiteln auf Youtube abrufbar ist. Er erklärt, welche Schwierigkeiten das Projekt von Beginn an begleiten, und warum sie bis heute nicht gelöst sind.

Die Probleme des Shanghai Tower

Das könnte Sie auch interessieren

Drei der fünf höchsten Sakralbauten stehen in Deutschland. Hier zu sehen: Die ehemalige Hauptkirche St. Nikolai in Hamburg. Foto: Adobe Stock
Architektur

Die höchsten Kirchtürme der Welt

Einst waren sie die höchsten Gebäude der Welt: Kirchen und Kathedralen sind frühe Meisterwerke der Technik und der Kunst – und prägen bis heute das Bild ihrer Heimatstädte. Das sind die weltweit höchsten Vertreter.